Familie

Home
News
Über uns
Infothek
Inhaltsverzeichnis
Kontakt

 

 

 

Suche nach:
powered by crawl-it

 

 

"Auf der Suche nach dem verlorenen Glück." von Jean Liedloff

hier bestellen...

Keiner der sich mit kindlicher Entwicklung in unserer Gesellschaft beschäftigt sollte an diesem Buch vorbeigehen. Die anschauliche und lebendige Darstellung des Lebens der Yequana-Indianer verhilft zu einer neuen Perspektive der Bedürfnisse des Menschen im allgemeinen und des Kleinkindes im besonderen. Jean Liedloff stellt unseren Lebensstil in Kontrast zu diesem außergewöhnlichen Volk und stellt ihn allein dadurch in Frage. Wir können uns kaum vorstellen, dass es ein Volk gibt, dessen Kinder selten krank werden oder sich verletzten, sich nicht prügeln, selten weinen und sich sozial verträglich verhalten. Dass es solche Kinder tatsächlich gibt gibt, beraubt uns der Ausrede, Mangel, Unzufriedenheit und Leere seien normal und unvermeidlich, und lässt uns mit der Verwunderung darüber zurück, wie lange wir uns schon damit arrangiert und abgefunden haben. Die Absurdität von einigen pädagogischen Theorien, aber auch unserer Auffassung von der "Natur" des Menschen wird dadurch bewusst gemacht und verschafft jedem der dieses Buch liest eine neue Perspektive. Mich persönlich hat dieses Buch sowohl in beruflicher Hinsicht als Heilpädagogin als auch in meiner Rolle in Familie und Gesellschaft sehr bereichert und verändert. Durch die Gelassenheit und Einsicht die das Buch vermitteln, können viele unserer alltäglichen Konflikte gänzlich vermieden werden. Schuldgefühl und Zwang werden entlarvt und verringern ihre destruktive Wirkung. "Was würde ein Yequana jetzt tun?" - diese Frage steht nun öfter im Raum und hat mir jedenfalls ein Stück des verlorenen Glücks zurückgebracht.